Menü

Votum der Gremien zur Kirchplatzgestaltung

Kirchengemeinde entscheidet sich für einen Gestaltungsvorschlag zur Sanierung des Kirchplatzes.

Im August letzten Jahres stand im Rat der Gemeinde Altenberge die Entscheidung über die Auswahl eines Planungsbüros zur Neugestaltung des Kirchplatzes an. Dieses Thema wurde nach der Gemeinderatswahl bekanntlich erst einmal verschoben.

Die Zwischenzeit wurde von den Gremien der Kirchengemeinde, die sich mit dem Thema auseinandergesetzt haben, gut genutzt. Der Pfarreirat und der Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Altenberge haben sich schließlich in einer gemeinsamen Sitzung mehrheitlich für das Planungsbüro B.S.L. zur Gestaltung des Kirchplatzes als Empfehlung an die politische Gemeinde Altenberge entschieden.

Vorab hatten die Planungsbüros noch einmal Gelegenheit, den beiden Gremien ihre Entwürfe vorzustellen und in einer Fragenrunde zu erläutern. „Gute Ideen, die es weiterzuverfolgen gilt, zeigen alle drei Entwürfe auf“, da sind sich alle einig.

Letztlich ausschlaggebend für die Entscheidung war eine Kombination an Anforderungen, denen der Entwurf des Planungsbüros B.S.L. am Nächsten kam. Der Entwurf ist nachhaltig finanzierbar, lässt eine ungehinderte Nutzung für alle um die Kirche zu und erfüllt auch unsere Forderung zur Bewahrung der Schöpfung in unserer Gemeinde. So soll zum Beispiel der schöne Baumbestand rund um die Kirche vollständig erhalten bleiben.

Die Entscheidung ist eine Empfehlung an die politische Gemeinde. „Wir würden uns freuen, wenn die politische Gemeinde unserer Empfehlung folgt und wir weitere gute Ideen aus der Gemeinde zur Umsetzung der Neugestaltung sammeln können“, ist das Fazit der gemeinsamen Sitzung.

Der Kirchplatz soll als geographisches Zentrum Altenberges und Keimzelle des Ortes auch Aufenthaltsqualität für Jedermann bekommen.

„Man soll sich bei uns einfach wohl fühlen!“, so die Vertreter der Gremien der Kirchengmeinde Angelika Wiedau-Gottwald, Prof. Bernward Büsse und Stefan Evers.